Germanen Neuigkeiten

saalü: Freiedeijzer Maadcher hon schene Schou un schene Klaadcher

das unglaubliche Heimatvarieté Saalü am 29. Juni in Freiendiez

Ob die hiesigen Mädchen nur bei der Kirmes gern a Schnäpsje trinke un feine Liedcher singe, ist nur eine der Fragen, die das Heimatvarieté Saalü!, eine Veranstaltung des Kultursommers Rheinland-Pfalz, die mit Geschichten aus Dorf und Saal im 25. Jahr in Rheinland-Pfalz unter-wegs ist, am 29. Juni 2019 in der SV-Halle am Wirt stellen wird. Die bewusst gesuchte Nähe zum Dorf und seinen großartigen Geschichtenerzählern und Akteuren birgt, so Projektleiterin Martina Helffenstein, das Erfolgsgeheimnis des Dauerbrenners Saalü: „in der trotz aller Unkenrufe lebhaften und lebendigen Dorfkultur, die von der Saalü!-Truppe liebevoll und kabarettistisch-komödiantisch in Szene gesetzt wird. Das Dorf wird zum Star.“

Dafür schickt Saalü! drei Dorfinspektoren: Die Prüfer vom Mysterium fühlen Freiendiez, wo die Leute früher bei Hecker, Preußer, Bauscher und in Schmidts Eck in Dreierreihen vor der Theke tranken und die Männer bei Tanzmusik am höchsten und heiligen Feiertag, der Kirmes, ab zwei Uhr Platz frei hielten und schon lustig waren, wenn die Frauen Polka, Walzer oder Schieber tanzen wollten, mit allen Tricks und Raffinessen des Showbizz auf den Zahn:

Geschichten aus Freiendiez, wo die Diezer Löwen und das Freiendiezer Schaf einst zur Ehe veranlasst wurden, diefurchtbaren Jahre als Diez-Ost aber Gottseidank vorbei sind. Wie ausgerechnet die freien und aufmüpfigen, nach dem Freiheitskämpfer Hecker benannten Freiedeijzer zu ihrem großen Gefängnis kamen. Wie die Freiendiezer die Diezer Wehr auf dem Weg zum Brand in Altendiez mal glatt überholte, und ob der alte Opel – immerhin – Blitz dabei eine Rolle spielte? Wie Wilhelm II 1990 wegen der B 54 in‘s vorderwäldlerische Unterdorf umziehen musste und wo er heute wohnt und wieso eine Turnhalle mit Zollbaudach ausgerechnet auf dem Fundament der Margarethenkapelle steht? Wie es kam, dass das Dorf, das gerne – ja ja ja jaaa jaaa jaaa ja ja, wenn’s los geht sind wir daaaa – und bei jedem Wind und Wetter feiert, mit der Feuerwehr auf maritimen Kajütenball und mit den Sängern auf alpine Hüttengaudi geht? Wann zuletzt 35 Kirmesbäume im Dorf gestellt wurden und ob es stimmt, dass der Baakes mit seinem Kirmesschrei – Cha, Cha, Cha uh! Fürchtet euch nicht halleluja!!! – eine Art Muezin der Kirmes ist? Wann bedeutungsschwangere Kalkpfädchen zwischen zwei Häusern gestreut und wem Maibäumchen in der Nacht zum 1. Mai gestellt wurden, erzählen die Freiedeijzer Hecker Roswitha Dietrich, Dieter Dreiling und Ilona Reinhard.

Aus Freiendiez auf der Saalü!-Bühne singt der Männer- und Meisterchor Germania Freiendiez „Mit 66 Jahren“, den bekannten Rap „Oh, Du lieber Augustin“ und weiß, wie „Heimat“ geht, die Theodissa-Bühne-Diez nimmt Einwanderern das Dorfexamen ab.

Also hereinspaziert! Zum Heimatvarieté! Am Samstag 29. Juni um halb acht (Einlass eine Stunde vorher) in die SV-Halle am Wirt! Hereinspaziert zur großen, fulminanten Heimat-Gala mit bewährten Künstlern und einzigartigen Premieren – ja ja ja jaaa jaaa jaaa ja ja, wenn’s los geht sind wir daaaa! Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Infos zum Programm│Pressekontakt: Martina Helffenstein 0175.2465885 │ saalue@helffenstein.de │ www.SAALÜ.de

Vorverkauf 10 € Gärtnerei Grünewald Gartenstraße 8 / Tourist-Information Diez Wilhelmstraße 63, info@urlaub-in-diez.de│Abendkasse 13 €

Auf dem Hof- und Hallenfest der Feuerwehr wird am Sonntag, 23.06.2019 um die Mittagszeit ein Vorverkauf von saalü-Karten stattfinden.

Ensemble saalü
Die Freiendiezer Ortsvereine präsentieren saalü

222 Männer erklimmen ersten Berggipfel im Klangrausch

Am Samstag, 4. Mai 2019 erreichte unser Chor zusammen mit drei befreundeten Männerchören im Projekt „Männerchor XL“ einen besonderen Meilenstein, den es so wohl noch nicht in unserer Vereinsgeschichte gegeben hat.

Ganz schön viel Platz für unseren Chor auf der großen Bühne im Festspielhaus Bregenz

Im ausverkauften Festspielhaus in Bregenz fand das erste der beiden Konzerte im Rahmen des Projektes des Männerchores Götzis, dem Liedermännerchor Alberschwende, der Harmonie aus Lindenholzhausen und unserer Germania statt. Damit gipfelte mehr als ein Jahr Vorbereitung und Probe und begeisterte 1600 Konzertbesucher, 222 singende Männer und Dirigenten.

Bereits am Donnerstag starteten Lindenholzhausen und wir nach Götzis in Österreich. Vor uns lag ein straffer und arbeitsreicher Zeitplan. Gemeinsam wurde die Unterkunft bezogen und schon am ersten Abend probten dann erstmals alle vier Chöre gemeinsam. Von Probe zu Probe wurde den 15 Liedern immer mehr Feinschliff verpasst. Und nicht nur das, von Probe zu Probe wuchs das Ensemble, denn Organist, Bläser und Schlagwerk gesellten sich wie in einem Puzzle nach und nach dazu.

Der Moment als dann alle gemeinsam erstmals im Festspielhaus zusammen musizierten war Gänsehaut pur. Kaum ein Hobby-Sänger hatte wohl je die Gelegenheit, so etwas selbst mit zu erleben.

Der Projektchor XL erstmalig gemeinsam auf der Bühne im Festspielhaus Bregenz

Und daher können wir am Ende nur feststellen: Wer noch keine Karte für das Konzert am Samstag, 25. Mai 2019 in der Limburger Stadthalle hat, sollte nun schnell zur Ticketzentrale eilen und eines der letzten Tickets ergattern!

Wir freuen uns auf alle Fälle auf den „Gegenbesuch“ unserer Kollegen aus Österreich!, um gemeinsam ein zweites Mal den Berggipfel zu erreichen!

Germanen Facebook (Auszug)

["error","An access token is required to request this resource."]

1 Monatvor
Fotos von Germania Freiendiez Beitrag

Zurück auf der kleinen Bühne! Wir sind startklar!

1 Monatvor
Theodissa Bühne Diez

Das wird der MEGA EVENT des Sommers bei uns im Dorf!!

Samstagabend ist es soweit, wir und Freiendiezer e. V., FF Diez - Freiendiez, Germania Freiendiez und Schützenverein Diez-Freiendiez 1928 e.V. freuen uns auf euch!!!